Team

Team

Oliver Hebeler

Max

Geborener Rheinländer, gelernter Informatiker, gerufener Schauspieler. Zahlreiche Engagements in verschiedenen Theaterstücken, Musicals und Filmen. Regisseur und Autor bei der Kinder Musical Company und Broadway Connection in Wien.

Zuletzt Inszenierung der Uraufführung „Die drei von der Zweigstelle“ von Joesi Prokopetz und Fritz Schindlecker.

Humor- und Stimmtrainer, Lektor an der Donau Uni in Krems für Konfliktmanagement, Präsentation und Teamfähigkeit.

 

www.humorment.com

 

Andreas Hajdusic

Lenny

Der in Niederösterreich aufgewachsene Wiener schloss sein Schauspielstudium, welches er am Prayner Konservatorium absolvierte, 2009 mit Auszeichnung ab. Seither ist er als freier Schauspieler tätig und war in etlichen Produktionen wie "Rozznjogd", "Heim", "Der Name der Rose" und "Jack the Ripper", um nur wenige zu nennen, zu sehen.

Neben einigen Kurzfilmen und Fernsehauf-tritten, wie in "Soko Donau / Wien" und "Janus", ist der 30 jährige Schauspieler auch Schlagzeuger in der Thrash/Hardcore-Punk Band "ENUFF TALK" und komponiert mit seiner Gitarre und Mundharmonika, unter dem Namen "Da Andy" Lieder im Wiener Dialekt.

Anne-Sophie König

Ruth / Produktion

Anne-Sophie König studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, sowie Schauspiel in Wien, wo sie 2013 diplomierte. Bereits davor war sie bei zahlreichen Produktionen auf und hinter der Bühne tätig. Ein schauspielerisches Highlight war 2012 die Einladung zum Beijing Fringe Festival mit dem Stück "Savannah Bay" von Marguerite Duras.

Seit 2015 ist sie Regieassistentin bei den Sommerspielen Schloss Sitzenberg und den Festspielen Berndorf.

Zuletzt konnte man sie in David Mamets "Oleanna" als Carol und in Jean Genets "Die Zofen" als Solange auf der Bühne sehen.

 

www.anne-sophiekoenig.com

Rafael Wieser

Teddy

Rafael Wieser geboren in Tirol

 

Schauspielausbildung in Wien

 

Berufliche Wegstationen: Theater in der Josefstadt, Theater der Jugend, Schubert-Theater, Nestroyspiele Schwechat, Festspiele Berndorf, Festspiele Glockenhof, Landesjugendtheater Innsbruck;

 

Lesungen in der Gesellschaft für Literatur und auf der Probebühne im Theater in der Josefstadt

Diese Seite liefert Informationen über die Theaterproduktion "Die Heimkehr" von Harold Pinter.

© 2016-2017 by KULTUR KONJUNKTUR, Impressum

Die Heimkehr

von Harold Pinter

Bernahrd Georg Rusch

Joey

Bernhard Georg Rusch wurde in Klagenfurt am Wörthersee geboren. Nach seinem Schauspielstudium am Konservatorium der Stadt Wien, spielte er unter anderem im U/Hof des Landestheater Linz, bevor er für 2 Jahre Ensemblemitglied am E.T.A. Hoffmann Theater in Bamberg wurde. In der letzten Spielzeit war er in 2 Produktionen des Theater der Jugend in Wien zu sehen. Nebenbei arbeitet er an eigenen Lesungen sowie an musikalischen und performativen Projekten.

Nach seinem Engagement in Pulkau zieht es ihn weiter zu den Salzburger Festspielen.

 

www.bernhardgeorgrusch.com

Helmut Maierhofer

Sam

In Niederösterreich geboren und aufgewachsen hatte er seine ersten Berührungen mit den "Brettern die die Welt bedeuten" in einigen

Schulaufführungen. Eine dreijährige Aus- bildung im niederösterreichischen Amateur- theaterverband machten Lust auf mehr. Wenn es die Zeit zulässt im Profi wie auch Ama- teurtheater tätig. Seit über dreißig Jahren fixes Ensemblemitglied im "Theater Westliches Weinviertel" und seit kurzem auch im "Mit- machtheater Harlekin" beheimatet. Seither in unzähligen Produktionen tätig. Unter anderem in "Bezahlt wir nicht", "Söhne Söhne", "Das (perfekte) Desaster Dinner", "Der Lechner Edi schaut ins Paradies", "Volpone", "Der Diener zweier Herren", "Der Dichter und die Dirne", "C(r)ASH", "Like A Rolling Stone" Idee und Umsetzung Helmut Maierhofer, um nur einige zu nennen.

Christian Pfeiffer

Regie

Bereits das fünfte Jahr als Regisseur und Produzent in Aktion im Retzer Erlebniskeller. 2013 und 2014 inszenierte er hier „Der Name der Rose“ und 2015 und 2016 kam sein Stück „Jack the Ripper“ zur Aufführung. Bereits im Kindesalter stand er auf der Bühne und hat in den letzten Jahren bei einigen Erfolgsproduktionen Regie geführt. Peter Turinis Rozznjagd wurde ein viel beachteter Erfolg, ebenso wie Ulrich Hubs Fräulein Braun. Mit der Produktion “Savannah Bay” wurde er nach Peking zum Fringe Festival eingeladen. Er unterrichtet an der Neuen Schauspielschule in Wien Dramatik.

www.christian-pfeiffer.co.at